Chemisch Nickel

Chemisch Nickel - das außenstromlose Verfahren

Aufgrund seines amorphen Aufbaus weist die Nickel-Phosphorschicht eine hohe Korrosionsbeständigkeit gegenüber einer großen Zahl von Angriffsmedien aus. Ferner bietet der autokatalytische Prozess den Vorteil, dass selbst kompliziert geformte Werkstücke mit einer gleichmäßigen Schichtverteilung vernickelt werden. Darüber hinaus bietet die Schicht einen guten Verschleißschutz, welcher durch eine gezielte Wärmebehandlung deutlich verbessert werden kann.
Das Chemisch Nickel Verfahren kann als Gestellware  oder auch für Trommelware angeboten werden.

Max. Abmessungen:

  • Ø 600 mm
  • L=1100 mm

Gewicht:

  • max. 250 kg


Schichteigenschaften:

  • Phosphorgehalt 10-12%
  • Härte im Abscheidungszustand 550 HV 0,1
  • Nach der Wärmebehandlung ~ 900 HV 0,1
  • Schichtdicke je nach Anforderung 0,003 bis 0,050 mm
  • Korrosionstest DIN EN ISO 9227 - NSS > 480h (neue Norm)
  • Ausdehnungskoeffizient 12 bis 13*10-6 1/K
  • Elastizitätsmodul 150 bis 200 kN/mm2
  • Zugfestigkeit 280 bis 450 N/mm2

Werk I

Oberflächentechnik

Am Haag 11
82166 Gräfelfing bei München

Tel: 0 89 / 89 80 73 - 0
Fax: 0 89 / 85 41 46 - 2

E-Mail: info@betz-chrom.de
Internet: www.betz-chrom.de

Werk II

Mechanische Fertigung

Otto-Hahn-Strasse 16
82216 Maisach

Tel: 0 81 41 / 5 34 83 90 - 0
Fax: 0 81 41 / 5 34 83 90 - 17

Anfahrt

Copyright © Betz-Chrom GmbH