Multi-Layer-Hartchrom

Multi-Layer-Hartchrom (MHC) - steigert die Korrosionsbeständigkeit

Die Besonderheit des Multi-Layer-Hartchrom-Verfahrens liegt im mehrlagigen Aufbau der Hartchromschicht. Die definierten Zwischenbearbeitungen stellen sicher, dass der kristalline Aufbau der MHC -Schicht lagenweise unterbrochen ist. Somit durchgehende Makrorisse von der Oberfläche bis zum Grundwerkstoff des Bauteils ausgeschlossen sind.

Der Vorteil von Doppel-oder Dreifachhartchrom ist vor allem die sehr hohe Korrosionsbeständigkeit. Die Multi-Layer-Hartchromschicht findet in den Bereichen Druckzylinder, Fahrzeughydraulik, Hydraulik im Grubenbau bzw. Maschinenbau ihren Nutzen. Bauteile, die permanent Flüssigkeiten, wie z.B. Chemikalien, Kunststoffen und auch Salzwasser ausgesetzt sind, behalten mit der Multi-Layer-Hartchromschicht ihre Eigenschaft und Funktionsfähigkeit von mehr als 480 Stunden nach DIN EN ISO 9227 - NSS (ehemals DIN 50021 - ESS).

Technische Daten:

  • Mindestschichtdicke: 60 µm
  • Korrosionsbeständigkeit des Grundwerkstoffes nach DIN EN ISO 9227 - NSS
    (ehemals DIN 50021 - ESS): 480 Stunden
  • Abriebbeständigkeit des Überzugs (Taber-Abriebswerte mit CS 10-Rollen; 9,81 N Belastung nach
    1.000 Umdrehungen: 1,2 mg
  • Härte HV 0,1: 1.000 ± 50

Werk I

Oberflächentechnik

Am Haag 11
82166 Gräfelfing bei München

Tel: 0 89 / 89 80 73 - 0
Fax: 0 89 / 85 41 46 - 2

E-Mail: info@betz-chrom.de
Internet: www.betz-chrom.de

Werk II

Mechanische Fertigung

Otto-Hahn-Strasse 16
82216 Maisach

Tel: 0 81 41 / 5 34 83 90 - 0
Fax: 0 81 41 / 5 34 83 90 - 17

Anfahrt

Copyright © Betz-Chrom GmbH