Forschung & Entwicklung

Wir bei Betz-Chrom wollen neue Technologien austesten und in unsere Prozesse einfügen, zum Nutzen unserer Kunden und der Umwelt.

BlueCr (3wertiger Hartchromelektrolyt)

In Zusammenarbeit mit der Firma Atotech wurden erste Musterbauteile im Versuchsbad BluCr beschichtet. Die Bauteile werden nun zur wissenschaftlichen Beurteilung der Schichteigenschaften von einer autorisierten Fachfirma untersucht.

CAD und 3D Druck

Um die Durchlaufzeit der Kundenbauteile bei uns zu verkürzen, wird bei komplexen Geometrien mittels Kunden-Zeichnung, CAD Software und 3D Druck das eigentliche Stahlbauteil aus Kunststoff gefertigt.
Diese Ersatz-Modelle dienen im Vorrichtungsbau als Arbeitsgrundlage. Bei Eintreffen der Kundenbauteile sind die notwendigen Vorrichtungen dann bereits angefertigt.
Beim Vorrichtungsbau sparen wir durch die Nutzung unseres 3D Druckers Kunststoffabfall.

Beschichtungssimulation

In Zusammenarbeit mit Elsyca können wir anhand von 3D-Software die theoretische Chromabscheidung an komplexen Bauteilen simulieren. Durch davon abgeleitete Optimierungen im Vorrichtungsbau können wir das Strömungsverhalten im Bauteil positiv beeinflussen.

Platinierte Titananoden

Titananoden an Stelle von Bleianoden führen zur Qualitätssteigerung der Hartchromschicht. Dadurch werden gleichmäßigere Schichtdicken und noch bessere Oberflächengüten erreicht. Innenverchromungen von Durchmessern weniger 8 mm werden so möglich.

Luftabsaugungstechnische Effizienzsteigerung

Als Kooperationspartner beteiligen wir uns an dem zweijährigen Forschungsprojekt LEGOLAS - „Luftabsaugungstechnische Effizienzsteigerung in der Galvanik – Optimierte Luftführung mittels Abblas- und Saugvorrichtung“. Das Forschungsprojekt hat zum Ziel, kontaminierte Dämpfe direkt an den Galvanikbädern durch eine Kombination aus Abblas- und Saugvorrichtung vom Arbeiter und der Hallenluft fernzuhalten. Wir freuen uns über die Projektpartnerschaft mit dem Galvanikanlagenhersteller Rauch Kunststoff- & Galvanotechnik GmbH (Projektkoordination), dem Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, dem Lehrstuhl für Umweltgerechte Produktionstechnik der Universität Bayreuth und der Zitt GmbH & Co. KG. Das Projekt startete am 1. Juli 2019.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.faps.fau.de/neuigkeit/bundesministerium-fuer-bildung-und-forschung-foerdert-forschungsprojekt-legolas/

Sie möchten ein Projekt mit uns starten?

Werk I

Oberflächentechnik

Am Haag 11
82166 Gräfelfing bei München

Tel: 0 89 / 89 80 73 - 0
Fax: 0 89 / 85 41 46 - 2

E-Mail: info@betz-chrom.de
Internet: www.betz-chrom.de

Werk II

Mechanische Fertigung

Otto-Hahn-Strasse 16
82216 Maisach

Tel: 0 81 41 / 5 34 83 90 - 0
Fax: 0 81 41 / 5 34 83 90 - 17

Anfahrt

Copyright © Betz-Chrom GmbH